Die News von Toepel

Hier finden Sie alles, was die Presse über uns schreibt, sowie Mitteilungen zu aktuellen Projekten und Stellengesuchen. Wir wünschen ein angenehmes Stöbern.

Baustelleneinblicke

Wir bauen für die BEWOS ein barrierefreies Wohnquartier in Oschersleben

Auf dem Gelände der ehemaligen Stadtmühle wächst der Neubau Tag für Tag. Der Spatenstich für das neue Wohnquartier erfolgte bereits am 30.06.2020. Nach dem Setzen von 140 Betonpfählen und anderen umfangreichen Vorarbeiten konnte Mitte Oktober 2020 der Grundstein gelegt werden. Nun wurde Richtfest gefeiert und das Wohnquartier wird bis Ende 2021 fertig gestellt. Wir sind stolz zu sehen, wie durch unsere Mitarbeiter dieses dreistöckige Gebäude mit 43 barrierefreien Wohnungen und einer Tagespflege mit 30 Plätzen entsteht.

Lesen Sie mehr zum Richtfest in der Oschersleber Volksstimme vom 23.03.2021

oder zur Grundsteinlegung im nachfolgenden Link

https://www.volksstimme.de/lokal/oschersleben/wohnungsbau-stadtmuehle-jetzt-geht-es-richtig-los?fbclid=IwAR3VCBWow2SdWfD6mSNceeIC_8fWs8-hGGPcCYwq0OctcR3JFwDjZQQBNt4

Foto: Deutsches Rotes Kreuz

Baustelleneinblicke

HORIBA FuelCon investiert in Barleben - wir bauen!

Bereits im Frühjahr 2020 hatte sich das Unternehmen dazu entschlossen eine neue Fabrik im Technologiepark Ostfalen zu eröffnen. Im Mai 2020 erhielten wir  den Auftrag für die Baustelleneinrichtung und die erweiterten Rohbauarbeiten. Seit September 2020 sind wir dabei eine 7000 m² große Produktions- und Inbetriebnahmehalle sowie ein 3000 m² großes Bürogebäude entstehen zu lassen. Der Neubau soll Ende 2021 eingeweiht werden und rund 250 neue Arbeitsplätze schaffen.

Lesen Sie mehr auf der Internetseite der Volksstimme unter

https://www.volksstimme.de/lokal/wolmirstedt/landkreis-boerde-sachsen-anhalt-foerdert-zukunftstechnologien

Bild: Internetseite HoribaFuelCon

Baustelleneinblicke

Wohnen im neuen Wilhelmeck

Über unser Grundstück in der Gerhart-Hauptmann-Straße rollen endlich die Bagger. Bis Mitte 2022 wird hier ein neues Wohn- und Geschäftshaus entstehen - entwickelt und geplant von der Toepel Projektentwicklung.
Zum Verkauf stehen 48 Eigentumswohnungen. Im Erdgeschoss sind auf der Ecke eine Apotheke direkt daneben ein Bäcker geplant. Für die anderen Gewerbeflächen wünschen wir uns Arztpraxen als sinnvolle Ergänzung.

Weitere Informationen zum Verkauf der Wohnungen und dem Projekt finden Sie unter: https://www.wilhelmeck-magdeburg.de/

Visualisierung: Toepel Bauunternehmung

Baustelleneinblicke

Neues Wohn- und Geschäftshaus für Magdeburg - Reform

Bei einem neuen Wohnprojekt der MWG Wohnungsgenossenschaft haben wir den Auftrag für die Rohbauarbeiten erhalten. In der Juri-Gagarin-Straße entsteht in einer Hohlwandbauweise mit vorgefertigten Elementen gemäß der eigens von der MWG entwickelten „MWG 2025“ – Bauweise ein Wohn- und Geschäftshaus.

Lesen Sie mehr in der Volksstimme vom 08.09.2020

Bild: Marco Papritz

Baustelleneinblicke

Baubeginn bei Kita ohne Namen

Endlich geht es los. Viele Familien freuten sich am 02.09.2020 bei und nach der Grundsteinlegung. Noch hat die Kita zwar keinen Namen, aber die Plätze werden in Burg bei Magdeburg dringend benötigt. Wir haben den Auftrag für die Erd- und Rohbauarbeiten erhalten. Spannend ist, sollte einmal ein Überschuss an Kindergartenplätzen in Burg existieren, dass in dem Gebäude auch altersgerechtes Wohnen möglich wäre.

Lesen sie mehr dazu auf https://www.drk-mdjl.de/kinderbetreuung/469-grundsteinlegung-fuer-neue-kindertagesstaette.html

und auf https://www.meetingpoint-jl.de/news/view_mobile/46372

Foto: Deutsches Rotes Kreuz

Baustelleneinblicke

Hochhaus mit Stoffmembran

Auf unserem neu erworbenen Grundstück in der Julius-Bremer-Straße wird im nächsten Jahr ein Hochhaus mit voraussichtlich 12 Etagen entstehen. Besonders an dem Bauvorhaben wird die Gestaltung der Außenansicht sein, denn nach der Fertigstellung wird es zum ersten Mal eine gefaltete Stoffmembran in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt zu sehen geben.

Lesen Sie mehr in der Volkstimme vom 18.08.2020

Visualisierung: Sattler + Täger Architekten GmbH

Sponsoring

Theaternatur Festival in Benneckenstein

In diesem Jahr unterstützten wir wieder das Theaternatur Festival in Benneckenstein. Wir freuen uns, dass dieses wunderbare Festival trotz der schwierigen Corona Lage stattfinden durfte und gratulieren dem Team zu den erfolgreichen Produktionen.

Lesen Sie mehr in der Volksstimme vom 10.08.2020

oder auf der Internetseite www.theaternatur.de

Bild: Kulturrevier Harz e.V.

Baustelleneinblicke

Luisencarré aus der Luft

Ein großes Dankeschön an Brandt & Wangler für die tollen Aufnahmen unseres Rohbaus Luisencarré in Magdeburg! Der Aufbau des höchsten Krans in Magdeburg durch unseren Partner Brandt & Wangler war auch für uns spektakulär. Beim Bau des Luisencarré wird dieser dringend benötigt, da der Luisenturm zum Schluss eine Höhe von 60 m haben wird.

Danke für die bleibende Erinnerung an ein besonderes Bauvorhaben, an dem wir einen großen Anteil zur Entstehung beitragen konnten.

Das Video finden sie hier:

https://www.youtube.com/watch?v=Uu7MR5pEwVM

Baustelleneinblicke

Altersgerecht wohnen im "St. Barbara" in Schönebeck

Wir freuen uns in Schönebeck wieder für die BBS Bauen Betreiben Service GmbH tätig werden zu dürfen. Am 15.07.2020 war bereits die feierliche Grundsteinlegung das Caritas-Stifts "St. Barbara". Die Fertigstellung des Neubaus für betreutes Wohnen soll im Herbst 2021 sein. Wir führen im Auftrag der BBS GmbH die Rohbauarbeiten aus.
 
Lesen Sie mehr im Schönebecker Generalanzeiger vom 22.07.2020
 
Foto: Stadt Schönebeck

Baustelleneinblicke

Spatenstich an der Stadtmühle in Oschersleben

Fünf Spaten wurden auf dem Areal an der Bergstraße in die Erde getrieben. Bis Ende 2021 entsteht hier ein dreigeschossiges Wohnquartier mit Tagespflege.

Wir haben den Auftrag als GÜ (Generalübernehmer) von der Bewos Oschersleben erhalten. Im Rahmen des abgeschlossenen Bauvertrages haben wir somit die gesamten Planungs-, Ingenieur- und Ausführungsleistungen sowie die Bauzwischenfinanzierung für das Bauvorhaben übernommen.

Die Lage ist sehr idyllisch, durch die Nähe zur Bode und zum Landschaftsschutzgebiet Großer Bruch allerdings auch nicht ganz einfach: Das dreigeschossige Gebäude muss auf 150 Pfähle gesetzt werden.

Lesen sie mehr in der Oschersleber Volksstimme vom 01.07.2020

Foto: Uta Müller