Förderschule Roggengrund
Ort: Magdeburg
Auftraggeber: Landeshauptstadt Magdeburg
Planer: A.BB - Architekten
Leistungen: erweiterter Rohbau
Ausführungszeitraum: 2018
Bauleistung (netto): 1,4 Mio. Euro

In Magdeburg-Olvenstedt sind wir für die Erstellung des Rohbaus eines Ersatzneubaus der Förderschule für Körperbehinderte verantwortlich. Es entsteht ein U-förmiges Schulgebäude mit Bewegungsbecken, Umkleide und Sportraum im Anbau.

Das Baugrundstück weist einen Höhenunterschied von ca. einer Geschosshöhe auf. Die teilunterkellerten Räume sind hofseitig begehbar und besitzen dadurch keinen Kellercharakter.

Nach Fertigstellung werden in der zweizügigen Schule 150 Schüler/-innen im Ganztageskonzept unterrichtet.

Zurück